News CVJM Nöttingen

Sei mein...

 

Regelmäßig ein paar Gedanken aus  dem Leben - diesen Monat von Nicole B.

 

 

SEI MEIN ...

 

Für die neue Woche habe ich euch einen Text aus Vanuatu mitgebracht.

 

„O Jesus, sei mein Kanu, das mich über Wasser hält im Meer des Lebens.
Sei das Ruder, das mir hilft, den Kurs zu halten.
Sei mein Bootsausleger, der mich hält in stürmischen Zeiten der Versuchung.
Lass deinen Geist mein Segel sein, das mich täglich trägt.
Mach mich stark, damit ich sicher paddeln kann auf meiner Lebensreise.“

 

Ich mag das Meer und auch maritime Bilder wie Anker, Boote, Stege,.... Vielleicht auch deshalb hat mich der Text, der im Losungsheft stand, angesprochen. Gleichzeitig hat er auch einen tiefen Wunsch in mir getroffen oder sagen wir ihn ganz treffend formuliert. J

Klar, ich würde sagen, ich bin mit Gott unterwegs auf meinem Lebensweg. Das Wie gestaltet sich allerdings mal mehr oder weniger intensiv. Und diese Zeilen haben mir gezeigt, wie umfassend und tief es sein kann und was ich mir vielleicht tief drinnen wünsche und so nicht selbst hätte formulieren können oder zumindest, dass es mal wieder dran war.

Und genauso vielseitig wie die oben verwendeten Symbole, genauso vielseitig ist Gott. Wie schön ist es, ihn immer wieder neu zu entdecken, neue Facetten kennen zu lernen?
Richtig cool ist, dass Gott unsere Sprache spricht, die von dir und die von mir.

 

Ich weiß nicht, was du magst und mit welchen Symbolen du dich vielleicht gut identifizieren kannst.
Wie würde deine Bitte lauten?

 

Sei mein Fels, auf dem mein Lebenshaus steht.
Sei das Licht, das mir den Weg weist und die dunklen Nächte heller macht.
Sei das Feuer, das mich innerlich wärmt.
Sei mein Stab, der mich auf meiner Lebenswanderung begleitet und auf den ich mich stützen kann.
Sei die Wurzel, die meinen Lebensbaum hält und die ihm Standfestigkeit verleiht.

 

Manchmal helfen uns Metaphern, etwas zu formulieren oder zu verstehen. Wie auch immer es klingen mag, ich möchte dich ermutigen, dir mal einen Moment zu nehmen und zu überlegen, was dein Wunsch ist und deine innere Sehnsucht in der Beziehung mit deinem himmlischen Vater. Wer ist Gott für dich, wer darf er sein für dich? Er versteht, was sein Kind bewegt…

 

Eine gesegnete Woche dir!

 

Nicole Bommer